Bücher / Filme  

   

Aktuell / Info / Hilfe  

   

Login - Logout  

Bitte melden Sie sich an:

Oder registrieren Sie sich.

   
Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Aber wir können nicht zusammen sein. Wir können nicht beide bekommen, was wir wollen, wenn wir zusammen bleiben. (Seite 362)

 

Cover: Weil das Herz nicht schweigen kannZum Inhalt

Als Eliza Cantrell als Katalogbraut in Salt Flatts eintrifft, ist nichts so, wie sie es geplant oder erwartet hatte. Der Zug wurde ausgeraubt, ihre Barschaft gestohlen und zudem hat sie einer der Banditen ins Gesicht geschlagen, wo nun eine häßliche Wunde klafft. Ihr Verlobter Alex ist verreist und niemand weiß so genau, wo er ist. Will, dessen Geschäftspartner, möchte Arzt werden - kann aber aus Geldmangel nicht studieren, und einen Laden führen ist auch nicht seine Stärke. Zu allem Überfluß fühlen sich Eliza und Will mehr zueinander hingezogen, als gut ist und sie sich eingestehen wollen. Denn ihrer beiden Lebenspläne passen überhaupt nicht zusammen.
Nicht die besten Voraussetzungen, um ein neues Leben zu beginnen...

 

 

Kommentar / Meine Meinung

Den Debutroman der Autorin „Julia. Die bestellte Braut“ habe ich recht gerne gelesen und mich insofern auf den zweiten Band der „Unexpectet Brides Trilogie“ gefreut. Stilistisch und vom Erzählerischen her hat die Autorin einen deutlichen Fortschritt gemacht. Das Buch ist flüssig lesbar geschrieben, der Spannungsbogen hält bis zum Ende durch, ein paar kleinere vorhandene Inkonsistenzen scheinen der Übersetzung geschuldet zu sein (so wird z. B. die Mutter Wills auf einer Seite mit zwei verschiedenen Namen bezeichnet).

Das Buch fängt auch mit einer vielversprechenden Ausgangssituation an. Eliza kommt als Katalogbraut nach Kansas und wird schon im Zug ausgeraubt, so daß sie mittellos ist. Am Zielort angekommen, ist ihr Verlobter in spe Axel jedoch nicht da; niemand weiß so genau, wo er eigentlich ist. Will, dessen Geschäftspartner, empfängt sie und muß erst einmal die beim Überfall erlittene Verwundung versorgen. Denn eigentlich will er Arzt werden und nicht in einem Laden stehen, doch für ein Studium reicht sein Geld nicht. Zu allem Überfluß fühlen die beiden sich zueinander hingezogen und kämpfen mehr oder weniger stark gegen die Gefühle an.

Im Verlauf des Buches müssen beide lernen, mit ihren Gefühlen umzugehen (sie überhaupt erst mal wahrzunehmen) und sich darüber klar werden, was sie vom Leben eigentlich erwarten bzw. welches Leben sie führen wollen. Das kommt auch sehr gut und nachvollziehbar bei mir als Leser an. Partnerschaft bedeutet nunmal Kompromisse; so lange man dazu nicht bereit ist, ist jeder Versuch zum Scheitern verurteilt.

Was mir nicht so zugesagt hat, war die Konsequenz, mit der beide Hauptfiguren sich gegen jegliche Einsicht in das Offensichtliche gesträubt, wie sie streckenweise mit Scheuklappen, wenn nicht gar verschlossenen Augen, gehandelt haben. An mehr als einer Stelle hätte ich sie schütteln mögen, damit sie endlich zur Besinnung kommen. Das ist mir dermaßen heftig und über weite Bereiche eines Buches bisher noch bei keinem Roman passiert.

Und so bin ich denn zwiegespalten. Einerseits ist das eine Geschichte, wie ich sie eigentlich gerne mag und die mir vom Prinzip her gefallen hat, andererseits empfand ich das praktisch das ganze Buch dauernde Hin und Her zwischen den beiden als streckenweise recht entnervend, so daß ich ein paar Mal überlegt habe, nur das Ende zu lesen und den Weg dahin auszulassen. Daß ich das letztlich doch nicht getan habe, liegt - nicht nur - am gut lesbaren Stil der Autorin.

 

Kurzfassung

Will und Eliza scheinen füreinander bestimmt, stehen sich aber oft selbst im Weg, weshalb sie selbigen noch steiniger machen, als er ohnehin schon ist.

Interessiert Sie das Buch? Wollen Sie es selbst lesen? Sie können es > hier im Gregor-Versand Shop direkt bestellen < !

 

Über die Autorin

Melissa Jagears ist Lehrerin für Englisch als Fremdsprache und lebt mit ihrer Familie auf einem Bauernhof in Kansas.

 

Bibliographische Angaben

384 Seiten, kartoniert
Originaltitel: A Bride in Store. Aus dem Amerikanischen von Renate Hübsch
Verlag: Brunnen Verlag GmbH, Giessen 2016

Die „Unexpected Brides“-Trilogie:
1) Julia. Die bestellte Braut
2) Weil das Herz nicht schweigen kann
3) A Bride At Last

Sie haben leider keine Rechte, um einen Kommentar zu schreiben

   

Wallace, Amy: Im Hauch eines Augenblicks

„Ohne Gott kann Demokratie nicht lange bestehen.“ (Ronald Reagan, Seite 186)

Cover: Im Hauch eines AugenblicksZum Inhalt

Jahrelang hatte Hanna Kessler ihr Kindheitsgeheimnis tief in ihrem Innersten vergraben. Aber als die Schatten der Vergangenheit die zu zerstören drohen, die sie liebt, muß Hanna sich zu einem schwierigen Schritt durchringen. Sie muß sich den Erinnerungen an jenen Sommer stellen, der ihr Leben für immer veränderte. Und dem Mann, der bis heute ihre Gedanken beherrscht.
Als FBI-Agent weiß Michael Parker, was es bedeutet, einen Rückschlag zu erleiden. Schwierige Fälle und zerbrochene Beziehungen pflastern seinen Lebensweg. Erst an der Seite von Hanna fühlt er sich geborgen. Doch als das System versagt und ein Rechtsextremist auf freien Fuß gesetzt wird, wächst sein Wunsch nach Vergeltung ins Unermeßliche.
Der gut geplante Anschlag eines Rassisten zwingt Hanna und Michael, sich zu entscheiden. Wollen sie Rache üben oder der Gerechtigkeit zum Sieg verhelfen? Letzteres wäre ihre Chance auf Heilung. Aber ist Gerechtigkeit wirklich genug, wenn sich der Angriff gegen sie persönlich richtet?

Weiterlesen ...
   

Strobel, Lee: Der Fall Jesus

"Glauben Sie mir, diese Veränderungen an den jüdischen Strukturen waren nicht einfach kleinere Veränderungen, die wir beiläufig vornehmen - sie waren absolut monumental. Das war so etwas wie ein soziales Erdbeben! Und Erdbeben ereignen sich nicht ohne Grund.“ (J. P. Moreland, S. 288)

 

Cover: Der Fall Jesus

 

Zum Inhalt

Angeregt durch die Konversion seiner Frau zum Christentum begann der bis dahin atheistische Lee Strobel damit, sich ernsthaft mit dem Christentum zu befassen. In gleicher Manier, wie er für seine Gerichtsreportagen recherchierte und schrieb, hat er für dieses Buch zahlreiche Fachgelehrte zu den Hauptthemen „Die Prüfung der Aufzeichnungen“, „Die Person Jesu“ und „Die Auferstehung“ befragt. So entsteht im Verlauf des Buches ein recht genaues Bild von Jesus, seiner Botschaft und wer er war.

 

Weiterlesen ...
   

Kinkade, Thomas & Katherine Spencer: Home Song (Cape Light 2)

It was funny how life worked out sometimes, no matter how you tried to plan or scheme. * (Seite25)

Cover: Home Song

 

Zum Inhalt

Das Buch beginnt kurze Zeit nach dem Ende des Vorgängerbandes „Cape Light“. Sam und Jessica stecken mitten in den Hochzeitsvorbereitungen, Emily mitten im Wahlkampf, und Sara hat sich Emily noch immer nicht offenbart. Wobei für letztere noch das „Problem“ Luke immer mehr in den Vordergrund drängt. Schließlich erreicht Lillian, Emilys und Jessicas verbitterte alte Mutter, was sie wollte: die Hochzeit wird verschoben. Wenn man dann noch an die Widerstände denkt, die Luke mit seinem Projekt für gestrauchelte Kinder erfährt (bis hin zu einem Brand auf dem Grundstück), so ist klar, daß für die 377 Seiten mehr als genügend Stoff vorhanden ist. Auch das Kleinstadtleben kann ganz schön aufregend und anstrengend sein.

 

Weiterlesen ...
   

Büchle, Elisabeth: Hoffnung eines neuen Tages

Die vergangenen Jahre haben mich gelehrt, dass so gut wie nichts ohne Grund geschieht, selbst wenn wir den Sinn hinter den Geschehnissen nicht sofort, vielleicht sogar nie verstehen können. (Seite 214)

 

Cover: Hoffnung eines neuen TagesZum Inhalt

Wir schreiben das Jahr 1917. Der Krieg, der zu Weihnachten 1914 schon beendet sein sollte, dauert noch immer an, und fordert mehr und mehr seinen Tribut. An der Front, bei den Meindorffs in Berlin und auch bei Robert und Anki in Petrograd. So, wie die Welt langsam in Krieg und Chaos versinkt, brechen die Familien und Strukturen zusammen und auseinander, und „unsere Helden“ sind mittendrin im Geschehen. Um das Übel noch zu vergrößern, treibt auch Karl Roth immer noch sein Unwesen. Ruhe gibt es also nirgendwo in dieser unruhigen, in den Geburtswehen einer neuen Zeit.

 

Weiterlesen ...
   

Blackstock, Terri: Die einzige Hoffnung (Cape Refuge 2)

Blair, die wichtigere Frage ist, was ist, wenn du dich irrst? (Gefährliche Zuflucht, Seite 82)

 

Cover: Die einzige Hoffnung

 

Zum Inhalt

Einige Monate nach den Ereignisse von „Gefährliche Zuflucht“ wird der Polizeichef Cade in einen tödlichen Autounfall verwickelt. Kurz darauf ist er spurlos verschwunden, aber niemanden scheint das sonderlich zu wundern.
Nur Blair Owens ist mißtrauisch und vermutet ein Verbrechen. Gegen alle Widerstände beginnt sie, nach Cade zu suchen. Dabei gerät sie selbst in Gefahr.

 

 

Weiterlesen ...