Bücher / Filme  

   

Aktuell / Info / Hilfe  

   

Login - Logout  

Bitte melden Sie sich an:

Oder registrieren Sie sich.

   
Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Why is it, if you talk to God you’re praying, but if God talks back to you, you’re nuts?* (Seite 142)

 

Cover: When Angels Speak

 

Zum Inhalt

Die beliebte TV-Serie Touched By An Angel (dt. „Ein Hauch von Himmel“) hat durch ihre Wärme, Weisheit und ihren Humor Millionen von Menschen erreicht. Nun können Aussprüche von Monica, Tess und Andrew sie jeden Tag begleiten. When Angels Speak: Inspirierend und voll von Freude.

 

 

 

 

Kommentar / Meine Meinung

Free will is a gift. Love is a choice. Hate leaves you no choice at all.** (Seite 68)

Zwischen 1994 und 2003 lief in 9 Staffeln eine der erfolgreichsten TV-Serien in den USA: „Touched By An Angel“. Darin werden die „Abenteuer“ der (richtigen) Engel Monica und ihrer Supervisorin Tess hier auf der Erde, bei ihren Aufträgen den Menschen zu helfen, erzählt. Immer wieder auch gesellt sich der Engel des Todes zu ihnen, um Menschen abzuholen. Denn bisweilen hatten viele Jahre anscheinend sinnlosen, vergeudeten Lebens nur den einen Zweck, eben jenen letzten Tag hier auf Erden zu erreichen und das zu vollbringen, was vonnöten ist, einem anderen zu helfen.

Wieder und wieder haben Zuschauer nach einer Sammlung von Aussprüchen aus den Sendungen gefragt. Diese liegt in diesem kleinen Büchlein vor. Leider ohne Angabe der Folgen, aus denen die Zitate stammen, sind hier viele der Aussprüche versammelt, die teilweise in Schlüsselszenen gesagt wurden.

Ich habe etliche Folgen der Serie gesehen; einige Stellen kenne ich also aus dem Zusammenhang, was manchen Ausspruch verständlicher macht. Jedoch ist die Kenntnis der Serie nicht Voraussetzung, daß man aus dem Büchlein (geistigen) Gewinn ziehen kann.

Eines ist jedoch klar: die zugrundeliegende TV-Serie ist sehr amerikanisch, teilweise recht pathetisch, und durchaus sehr christlich. So sind naturgemäß auch die Zitate. Wer mit dieser Richtung nichts anfangen kann, sollte auch die Finger von diesem Buch lassen. Für alle anderen dürfte der eine oder andere wertvolle Denkanstoß enthalten sein.

We Angels don’t make everything okay. We just introduce you to the One Who can.*** (Seite 189)

 

Kurzfassung

Die einprägsamsten Zitate aus „Touched By An Angel“( dt. „Ein Hauch von Himmel“) - inspirierend wie die TV-Serie.

 

Sinngemäße Übersetzungen und Bibliographische Angaben

* = Warum sagt man Gebet, wenn du mit Gott sprichst, doch wenn Gott dir antwortet, sagt man, du seist verrückt?
** = Der freie Wille ist ein Geschenk. Liebe ist eine Entscheidung. Haß läßt dir keine Entscheidung.
*** = Wir Engel machen nicht alles gut. We stellen dich nur demjenigen vor, der das alles kann.


272 Seiten, kartoniert Verlag: Fireside / Simon & Schuster, New York / NY 1997;
ISBN-10: 0-684-84356-0, ISBN-13: 978-0-684-84356-8

Ursprünglich geschrieben am 16. Juli 2012

Sie haben leider keine Rechte, um einen Kommentar zu schreiben

   

Müller, Titus: Der den Sturm stillt

Ein erstaunlicher Mann. Bin mir sicher, dass wir noch viel von ihm hören werden. Man hat den Eindruck er bringt etwas völlig Neues in die Welt. Oder etwas Uraltes auf eine neue Art. (Seite 90)

Cover: Der den Sturm stillt

 

Zum Inhalt

Die Erzählungen des Neuen Testamentes lesen sich manchmal etwas knapp und trocken, auf das Wesentliche konzentriert. Titus Müller erzählt bekannte Geschichten ausführlich nach und erweckt sie dadurch so zum Leben, daß man meint, selbst dabei gewesen zu sein. Und so ganz nebenbei gelingt es ihm dadurch, den tieferen Sinn und die Aktualität für unsere Tage aufzuzeigen.

 

 

Weiterlesen ...
   

Bengtson, Erik: Miriam und das weiße Kreuz

Das Leben steht still, Miriam, denkt er. Meinen wir. Aber das stimmt nicht. In Wirklichkeit läuft es uns die ganze Zeit weg. (Seite 122)

 

Cover: Miriam und das weiße KreuzZum Inhalt

Paul ist Schulbusfahrer in Baltimore. Doch die Zeiten ändern sich, die Umgebung ändert sich. Mehr und mehr entwickelt sich „sein“ Baltimore zu einem Slum, weswegen er fortzieht aufs Land. Dort hat er sehr bald eine Begegnung der etwas anderen Art mit einem Buggy: er fährt auf einen solchen auf. Damit beginnt sein Kontakt zur Welt der Amisch im allgemeinen und zu Eli, dem Fahrer des Buggy im Besonderen. Während Paul sich vom Dschungel der Großstadt erholt und mehr und mehr über die Amisch lernt, mit Eli und dessen Schwester Miriam in Kontakt kommt, braut sich ganz in der Nähe schweres Unheil zusammen.

 

Weiterlesen ...
   

Kunellis, Christina: Tränenperle

"Wozu diesen ganzen Mist ertragen, wenn man es sich anschließend nicht endlich gut gehen läßt?“ (Seite 277)

 

Cover: TränenperleZum Inhalt

Als die von Depressionen und Minderwertigkeitsgefühlen geplagte siebzehnjährige Merle von ihrer Mutter an Heiligabend alleine gelassen wird, verläßt sie ihr zuhause und landet auf einem Bauernhof in Bayern. Dort bietet sich ihr die Chance, ein Praktikum zu absolvieren. Die Stetigkeit des Tagesablaufes bringt eine gewisse Stetigkeit und Aufwärtsbewegung in ihr Leben. Zumal sie zum Sohn des Nachbarhofes Kontakt bekommt. Aber die Vergangenheit läßt sich nicht so leicht abschütteln, und bald tauchen deren Dämonen auf und fordern unerbittlich ihre Rechte ein. Es beginnt für Merle ein (innerer) Kampf, der buchstäblich auf Leben und Tod geht. ein Kampf mit ungewissem Ausgang.

 

Weiterlesen ...
   

Gaucher, Guy: Chronik eines Lebens. Therese von Lisieux

Sie, die ihr Lebensende in den Finsternissen verbracht hatte, den modernen Unglauben prophetisch ankündigend, sie wird auch Patronin der inneren Missionen (Seite 313)

 

Cover: Chronik eines LebensZum Inhalt

Lisieux ist heute untrennbar verbunden mit der hl. Therese von Lisieux, einer Karmelitin, die in einem kurzen Leben zu einer der ganz Großen wurde. In diesem Buch wird ihre Lebensgeschichte in Romanform, jedoch getreu anhand überlieferter Dokumente erzählt. So entsteht das Bild einer Frau, die mit 24 Jahren starb, und doch einen weiteren Weg zurückgelegt hatte, als mancher Neunzigjährige. Und die zurecht von Papst Johannes Paul II. zur Kirchenlehrerin erhoben wurde.  

 

 

Weiterlesen ...
   

Gaucher, Guy: Chronik eines Lebens. Therese von Lisieux

Sie, die ihr Lebensende in den Finsternissen verbracht hatte, den modernen Unglauben prophetisch ankündigend, sie wird auch Patronin der inneren Missionen (Seite 313)

 

Cover: Chronik eines LebensZum Inhalt

Lisieux ist heute untrennbar verbunden mit der hl. Therese von Lisieux, einer Karmelitin, die in einem kurzen Leben zu einer der ganz Großen wurde. In diesem Buch wird ihre Lebensgeschichte in Romanform, jedoch getreu anhand überlieferter Dokumente erzählt. So entsteht das Bild einer Frau, die mit 24 Jahren starb, und doch einen weiteren Weg zurückgelegt hatte, als mancher Neunzigjährige. Und die zurecht von Papst Johannes Paul II. zur Kirchenlehrerin erhoben wurde.  

 

 

Weiterlesen ...