Medien - Informationen  

   

Partner SCM  

Der SCM-Shop bietet eine große Auswahl christlicher Medien. Wenn Sie über
> diesen Link zum SCM-Shop <
gehen, dort stöbern (und bestellen) helfen Sie, diese Webseite hier zu unterhalten und weiter auszubauen. Herzlichen Dank.

   

Aktuell / Informationen  

   

Login - Logout  

Bitte melden Sie sich an:

Oder registrieren Sie sich.

   
Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

 

Cover: Die Spur der EngelZum Inhalt

In die Einsamkeit einer winterlichen Berghütte hat die Malerin Claire sich zurückgezogen. Die Künstlerin will nach einem tragischen Schicksalsschlag völlig allein sein und versuchen, eine Schaffenskrise zu überwinden. Als sie im frisch gefallenen Schnee regelmäßig Fußspuren entdeckt, empfindet sie das zunächst als sehr lästig. Aber eines Tages kommt es zu einer denkwürdigen Begegnung.
Melody Carlson erzählt die Geschichte einer jungen Frau, die nach einem schweren Schicksalsschlag wieder ins Leben zurückfindet.

 

 

 

Kommentar / Meine Meinung


Vom Verlag als „Erzählung“ bezeichnet, läßt sich das Buch bei rund 180 Seiten Text bequem innerhalb weniger Stunden lesen. Woraus auch schon geschlossen werden kann, daß es flüssig geschrieben ist. Ich kenne zwar die Originalausgabe nicht, doch scheint mir die Übersetzung recht gut gelungen.

Aus dem Klappentext läßt sich in gewisser Weise schon der Ausgang des Büchleins ableiten, so daß eigentlich der Weg das Ziel ist. Wie bei einem Buch aus dem Brunnen-Verlag zu vermuten, hat auch dieses einen eindeutig christlichen Hintergrund, und das ist bei der Autorin auch nicht anders zu erwarten. Interessieren würde mich ein direkter Vergleich mit dem amerikanischen Original, da manche (aus meiner persönlichen Sicht) evangelikalen Formulierungen (zumindest für meine Ohren) im Deutschen nicht so gut klingen. „Lord“ (wie es vermutlich im Original heißt) klingt für mich einfach besser als „Gott“, was im Deutschen zu finden ist. Doch das sind eher Nebensächlichkeiten.

Der Umfang des Buches bringt es mit sich, daß eine ausgefeilte Charakterdarstellung natürlich nicht zu erwarten ist. In bisweilen skizzenartiger Kürze entwickelt sich die Handlung, werden die Personen vorgestellt und agieren, ohne daß ich jedoch je das Gefühl der Unfertigkeit gehabt hätte. Will sagen, trotz der fehlenden epischen Breite kommt mir die Erzählung nicht unfertig vor, sondern im Gegenteil genau so lang, wie sie sein muß, um die Geschichte zu erzählen.

Im Laufe des Büchleins wird klar, um was für einen Schicksalsschlag es sich handelt (obwohl man den recht bald erahnen kann). Es wird das Rätsel der Spuren im Schnee gelöst, und auch der Titel erhält seine Bedeutung. Die Handlung spielt zwar in den Wochen vor Weihnachten und endet an diesem Fest. Als Weihnachtsbuch würde ich es dennoch nicht bezeichnen, eher - ob des vielen Schnees - als Winterbuch. Denn im Prinzip könnte es auch um Ostern (oder ein anderes Fest herum) spielen, wenn es denn genug Schnee gibt.

„Die Spur der Engel“ hat sich letztlich als genau das entpuppt, was ich von ihr erwartet habe: eine auf christlichem Hintergrund flüssig erzählte Geschichte, die mich ruhig, zufrieden und in positiver Stimmung zurückgelassen hat. Was will ich mehr.

 

Mein Fazit

Eine Erzählung um eine Frau, die zur Überwindung eines schweren Schicksalsschlages in die verschneiten Berge fährt. Zwei harmlose Spuren im Schnee regen ihre Phantasie an und bringen die Handlung in Fluß. Mit christlichem Hintergrund ein Büchlein, das Hoffnung schenken kann.

 

Aus dem Englischen von Ulrike Zellmer
192 Seiten, kartoniert, Brunnen Verlag, Gießen 2006

Sie haben leider keine Rechte, um einen Kommentar zu schreiben

   

Kellner, Albrecht: Expedition zum Ursprung

Den Trugschluss, dass die Naturwissenschaft die Erklärung für den Ursprung allen Seins liefern würde, hatte ich noch relativ leicht durchschauen können. (Seite 56)

 

Cover: Expedition zum UrsprungZum Inhalt

Schon seit seiner Kindheit beschäftigt Albrecht Kellner die Frage nach dem Sinn des Lebens. In den Naturwissenschaften meint er, die Erklärung für „das, was die Welt zusammen hält“, finden zu können und studiert deshalb Physik. Doch je weiter er in seinem Studium fortschreitet, um so mehr erkennt er, daß die Physik diese Fragen nicht beantworten kann. So gibt er sein Stipendium in den USA auf und sucht anderweitig nach Antworten auf seine Fragen, ohne diese jedoch zu bekommen. Schließlich wird er da fündig, wo er überhaupt nicht damit gerechnet und demzufolge auch nicht gesucht hatte.

Weiterlesen ...
   

Gray, Shelley Shepard: Wanted

For good or bad, our past transgressions and deeds make us who we are - even when we do things just to see what they are like. Even when we do things without meaning to hurt ourselves or other people.* (Seite 58)

 

Cover: WantedZum Inhalt

Seit langem ist Katie Brenneman heimlich in den Witwer Jonathan Lundy verliebt. Als dessen Schwester, die ihm den Haushalt führt, verreist, sieht sie ihre Chance gekommen: sie zieht zu Jonathan und seinen beiden Töchtern, um diese zu versorgen. Jedoch ist nicht immer alles so einfach, wie man sich das vorher vorstellt. Das Einleben wie die Beziehung zu Jonathan und den Mädchen gestalten sich zunächst schwierig, zumal Katie von ihrer Vergangenheit aus der „Rumspringe-Zeit“ eingeholt wird. Briefe treffen ein, in denen sie zu einem Treffen mit einer ehemaligen Freundin gebeten wird, von der sie dachte, sie würde sie nie wieder sehen. Katie, und nicht nur sie, muß sich darüber klar werden, was sie eigentlich wirklich will.

 

Weiterlesen ...
   

Hannon, Irene: Eine perfekte Wahl

Manche Leute gehen durchs Feuer und verbrennen sich dabei so schlimm, dass ihre Wunden nie wieder heilen, aber andere werden auf eine gute Weise durch das Feuer geformt. (Seite 295)

 

Cover: Eine perfekte WahlZum Inhalt

Marci Clay kommt nach ihrem Studienabschluß nach Nantucket und übernimmt die Leitung der „Devon Tee Stube“, damit ihr frisch verheirateter Bruder und seine Frau auf Hochzeitsreise fahren können. Doch als sie den Arzt Christopher Morgan trifft, geraten ihre Vorsätze, die Insel nach einigen Wochen wieder zu verlassen, um sich einen Job zu suchen, ins Wanken. Aber was sie noch mehr irritiert sind die Gefühle, die sie anscheinend für diesen Mann entwickelt. Sie wollte niemals wieder eine Beziehung eingehen, denn die Schatten der Vergangenheit scheinen übermächtig.

Bibliographische Angaben
Autor/ -in: Hannon, Irene
Titel: Eine perfekte Wahl
Originaltitel: The Doctor's perfect Match
Reihe: Die Leute aus der Lighthouse Lane 3
Erscheinungsdatum: 18. Januar 2016
Originalsprache: Englisch (Amerika)
Übersetzt von: Antje Balters
Verlag: CAP Verlag
Ausstattung, Umfang: 311 Seiten, kartoniert
Format: ca. 13,5 x 20,5 cm
ISBN: 9783867732451
Weiterlesen ...
   

Oke, Janette: Winona. Zeiten der Veränderung

Sie mochte keine Veränderungen. Am liebsten wäre es ihr gewesen, die Dinge würden einfach so bleiben, wie sie immer gewesen waren. (Seite 23)

 

Cover: Winona. Zeiten der VeränderungZum Inhalt

Als Winona 1874 sechs Jahre alt ist, ist ihre Welt noch in Ordnung, doch am Horizont ziehen düstere Wolken auf, die Anzeichen für Veränderungen, nicht zum Besseren, werden stärker. Die Büffel werden weniger, die Weißen immer mehr. Schließlich stößt ein junger Missionar zum Stamm, der sich zur Aufgabe gemacht hat, mit ihm zu leben und die Botschaft Jesu zu verbreiten.
Gegen ihren Willen wird Winona von den Stammesoberen in ein weit entferntes Internat geschickt, damit sie lernt, sich den neuen Gegebenheiten anzupassen. Aber sie kommt in der Welt der Weißen nicht zurecht. Als schließlich schlechte Nachrichten von ihrer Familie eintreffen, unternimmt sie einen verzweifelten Fluchtversuch. Sie will nur noch zurück nach Hause.

Weiterlesen ...
   

Wallace, Amy: Der Tag, der alles veränderte

Sein schlimmster Alptraum war Wirklichkeit geworden. (Seite 138)

Cover: Der Tag, der alles veränderteZum Inhalt

Gracie Lang hat durch die Tat eines betrunkenen Autofahrers ihre beiden Kinder und ihren Mann verloren. Nun kennt sie nur noch ein Ziel: den Autofahrer, der ihre Familie auf dem Gewissen hat, aufzuspüren und hinter Gitter zu bringen.
Eines Tages macht sie die Bekanntschaft von Steven Kessler, einem FBI-Agenten, der den Glauben an Gott weitgehend verloren hat. Er hat den Auftrag, eine internationale Verschwörung aufzudecken. Die Tochter des britischen Botschafters ist entführt worden und ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt.
Steven weckt in Gracie die Hoffnung auf ein Leben, wie sie es sich immer gewünscht hat. Aber sein Fall und ihre Vergangenheit sind auf gefährliche Weise miteinander verbunden - und plötzlich ist Gracie in Gefahr. Sie muß sich entscheiden: Kann sie - will sie - ihr altes Leben hinter sich lassen, um die Chance auf einen Neuanfang zu gewinnen?

 

Weiterlesen ...