Medien - Informationen  

   

Partner SCM  

Der SCM-Shop bietet eine große Auswahl christlicher Medien. Wenn Sie über
> diesen Link zum SCM-Shop <
gehen, dort stöbern (und bestellen) helfen Sie, diese Webseite hier zu unterhalten und weiter auszubauen. Herzlichen Dank.

   

Login - Logout  

Bitte melden Sie sich an:

Oder registrieren Sie sich.

   

Nicht funktionierende Links

Wegen eines Softwareupdates funktionieren etliche Links nicht mehr. Wir arbeiten intensiv an der Behebung dieses Fehlers und bitten um Verständnis und Nachsicht.

   
Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Aber was singt man, wenn Gott in einem Futtertrog liegt? (Seite 79)

 

Cover: Der Auftrag des EngelsZum Inhalt

Maria, Joseph und das Kind in der Krippe. So kennen wir Weihnachten. Doch was geschah vor zweitausend Jahren hinter den Kulissen? Lucado zeichnet ein schwindelerregendes Szenario: Jenseits des klaren Sternenhimmels von Bethlehem ist ein Engel unterwegs in geheimer Mission. Beauftragt direkt vom Herrscher des Universums. Gottes Liebe soll Person werden. Doch mächtige Gegenspieler stellen sich ihm in den Weg.

 

 

 

Meine Meinung

Auf das Buch bin ich durch Zufall gestoßen und habe es heute in einem Rutsch durchgelesen. Ein Weihnachtsbuch, zweifellos, hat es doch die Weihnachtsgeschichte zum Inhalt. Doch aus einer anderen, etwas ungewohnten Perspektive. Denn was passierte vor der Zeit, als Kaiser Augustus den Befehl erließ, daß alle Bewohner des Reiches sich in Steuerlisten eintragen lassen und darob in ihren Heimatort reisen müssen? Was sagte wohl Luzifer, der Widersacher Gottes, zu dessen Plan, Mensch zu werden?

Ich gebe zu, daß dieser Gedankengang vor diesem Buch für mich völlig fremd war. Aber genau genommen ist die Frage eigentlich naheliegend, und so erzählt Lucado eben diese „Vorgeschichte“ zur Weihnacht. Das, was sich vor der Geburt des Herrn hinter den Kulissen in jenen Sphären, die wir Himmel nennen, abspielte. Wir erfahren, wie Gabriel den Auftrag erhielt, zur Jungfrau Maria zu „reisen“ - und wie Luzifer alles daran setzte, die erfolgreiche Ausführung dieses Auftrages zu verhindern.

Ob sich das so, wie im Buch beschreiben, ereignet hat, wissen wir nicht. Im Nachwort erklärt Lucado, daß ein Teil dieser Geschichte fiktiv und seiner eigenen Phantasie entsprungen sind. Doch, wenn wir von der Existenz Luzifers ausgehen, klingt diese Geschichte höchst plausibel und nachvollziehbar.

Die rund 84 Seiten Text des Büchleins (der Rest ist Nachwort) lassen sich leicht in etwas mehr als einer Stunde lesen. Ich bin froh, daß mir dieses Buch begegnet ist und werde sicherlich beim Nächsten Lesen der Weihnachtsgeschichte ein ganz neues Bild vom Erzengel Gabriel haben oder wissen, weshalb das Jesuskind im Stall zur Welt kommen mußte.

 

Mein Fazit

Der Kampf zwischen Luzifer und den Boten Gottes vor der Geburt des Jesuskindes. Eine etwas andere Sichtweise auf ein bekanntes Ereignis. Sehr lesenswert.

 

Über den Autor

Max Lucado wurde 1955 geboren und ist Pastor der Oak Hills Church in San Antonio/TX. Er hat über 50 Bücher mit einer Gesamtauflage von über 65 Millionen Exemplaren verfaßt. Er ist verheiratet und hat drei Töchter.

Bibliographische Angaben

96 Seiten, illustriert, gebunden
Originaltitel:An Angel’s Story. Aus dem Amerikanischen von Dr. Friedemann Lux. Illustrationen von Daniel Fernández
Verlag: SCM Hänssler Verlag, Holzgerlingen 2010. ISBN 9783775150385

Ursprünglich geschrieben (und hier nahezu unverändert wiedergegeben) am 12. Dezember 2010

 

Sie haben leider keine Rechte, um einen Kommentar zu schreiben

   

Samson, Lisa: Das Gelübde der Mary Margaret

Denn warum sollte Gott einen Menschen, der eine klare Berufung in seinen Dienst bekommen hatte, in eine Ehe mit dem Abschaum der Erde schicken? (Seite 167)

 

Cover: Das Gelübde der Mary MargaretZum Inhalt

Mary Margaret hat nur einen Herzenswunsch: Gott allein ihr Leben zu widmen. Und das, obwohl sie sich zu Jude hingezogen fühlt, dem rebellischen Freund aus Kindheitstagen. Doch dann verschwindet Jude und kehrt erst nach Jahren zurück: gebrochen, verbittert und schwer krank. Mary Margaret erhält von Jesus einen Auftrag, der sie zutiefst irritiert: Soll sie wirklich ihren innigsten Wunsch aufgeben? Und eine Ehe mit diesem Mann eingehen? Ein Roman, die die Sehnsucht nach einer intensiven und liebevollen Gottesbeziehung entfacht. Ausgezeichnet mit dem Christy Award 2010 in der Kategorie „Bester Roman“.

 

Weiterlesen ...
   

Ripken, Nik / Lewis, Gregg: Gottes unfassbare Wege

Verfolgung, das ist für uns wie die Sonne, die im Osten aufgeht. Sie kommt immer wieder. Das ist unser Alltag, das ist nichts Besonderes oder Unerwartetes. (Seite 170)

 

Cover: Gottes unfassbare WegeZum Inhalt

Nik Ripken verspürte den Ruf, in die Mission nach Afrika zu gehen, und ging Anfang der 90er Jahre mit seiner Frau Ruth u. a. nach Malawi, um dann für einige Jahre in Somalia unter widrigen Bedingungen den Ärmsten der Armen zu helfen. Schnell war klar, daß man in diesem islamischen Land nur helfen kann, wenn man über Religion oder Glaube kein Wort verliert. Ripken erzählt, wie er mit seinen Helfern dort lange, bevor die UNO auf das Elend aufmerksam wurde, oft unter Einsatz seines Lebens, ganz praktische Hilfe organisierte und leistete.
Als nach rund fünfzehn Jahren die Zeit in Afrika zu Ende ging, begann er, verfolgte Christen auf der ganzen Welt zu besuchen, um von ihnen zu erfahren und zu lernen, wie man auch bei schwerer Verfolgung, etwa in China oder den islamischen Ländern, überleben kann. Dabei bekam er erstaunliche Geschichten und Erlebnisse zu hören, über die er in seinem Buch berichtet.

Weiterlesen ...
   

Bunn, Davis / Oke, Janette: Die Frau des Zenturio

„Was ist, wenn Du die Wahrheit herausfindest, und diese Wahrheit die Grundlagen Deines ganzen Lebens zertrümmert? Was wirst du dann tun?“

Cover "Die Frau des Zenturio"Zum Inhalt

Nach dem Verlust von Reichtum und Ansehen der Familie kommt Leah als Dienerin in den Haushalt des Pilatus, um verheiratet zu werden.
Als Kommandant der Garnision in der Nähe von Galiläa, hat Alban Ambitionen auf mehr Macht, vielleicht sogar eines Tages in Rom. Durch eine „passende“ Heirat will er seine Aufstiegschancen erhöhen.
Pilatus und Herodes werden von Gerüchten über den fehlenden Leichnam eines gekreuzigten jüdischen Rabbi alarmiert. Besteht eine Gefahr für Rom? Pilatus beauftragt den Zenturion Alban, die Sache zu untersuchen. Als Lohn für seine erfolgreichen Bemühungen wird ihm die Hand von Leah versprochen. Die wiederum wird von Procula, der Gattin des Pilatus, mit der Aufgabe, die Anhänger dieses Jesus auszuspähen, losgeschickt. Leah hat keine Wahl. Weder kann sie ihre Aufgabe ablehnen noch sich gegen die unerwünschte Heirat wehren.
Doch am Ende ist nichts, wie es am Anfang schien. Leah und Alban gezwungen, nach Antworten zu suchen, werden durch das, was sie entdecken, verändert. Denn was sie herausfinden, ist zutiefst verstörend.

Weiterlesen ...
   

Austin, Lynn: Ein Fenster ins Leben

Sei genau so, wie Gott dich geschaffen hat, und lass dir von niemandem etwas anderes einreden. (Seite 394)

 

Cover: Ein Fenster ins LebenZum Inhalt

1893: Violet Hayes träumt vom großen Abenteuer, von der wahren Liebe, vom echten Leben. Die Weltausstellung in Chicago liefert der Tochter aus gutem Hause den perfekten Vorwand, der Obhut ihres Vaters zu entkommen und ihre Zukunft selbst in die Hand zu nehmen. Zumal sie gerade herausfinden mußte, daß ihr gesamtes Leben auf einer Lüge basiert.
Doch gänzlich frei ist Violet auch in Chicago nicht. Sie wohnt bei ihrer tiefgläubigen Großmutter, die ganz eigene Vorstellungen davon hat, wie ihre Enkelin ihr Leben gestalten sollte. Und auch ihre drei Großtanten, die unterschiedlicher kaum sein könnten, versuchen Violet für ihr jeweiliges Lebenskonzept zu begeistern. Violet hat die Qual der Wahl. Was möchte sie werden: Heilige, Suffragette, Dame der Gesellschaft? Oder doch lieber Detektivin? Und welchem ihrer Verehrer soll sie ihr Herz öffnen?
Chicago eröffnet Violet eine Vielzahl an Möglichkeiten. Doch ihren eigenen Weg zu finden, erweist sich als das größte Abenteuer ...

Weiterlesen ...
   

Wallace, Amy: Im Hauch eines Augenblicks

„Ohne Gott kann Demokratie nicht lange bestehen.“ (Ronald Reagan, Seite 186)

Cover: Im Hauch eines AugenblicksZum Inhalt

Jahrelang hatte Hanna Kessler ihr Kindheitsgeheimnis tief in ihrem Innersten vergraben. Aber als die Schatten der Vergangenheit die zu zerstören drohen, die sie liebt, muß Hanna sich zu einem schwierigen Schritt durchringen. Sie muß sich den Erinnerungen an jenen Sommer stellen, der ihr Leben für immer veränderte. Und dem Mann, der bis heute ihre Gedanken beherrscht.
Als FBI-Agent weiß Michael Parker, was es bedeutet, einen Rückschlag zu erleiden. Schwierige Fälle und zerbrochene Beziehungen pflastern seinen Lebensweg. Erst an der Seite von Hanna fühlt er sich geborgen. Doch als das System versagt und ein Rechtsextremist auf freien Fuß gesetzt wird, wächst sein Wunsch nach Vergeltung ins Unermeßliche.
Der gut geplante Anschlag eines Rassisten zwingt Hanna und Michael, sich zu entscheiden. Wollen sie Rache üben oder der Gerechtigkeit zum Sieg verhelfen? Letzteres wäre ihre Chance auf Heilung. Aber ist Gerechtigkeit wirklich genug, wenn sich der Angriff gegen sie persönlich richtet?

Weiterlesen ...