Medien - Informationen  

   

Partner SCM  

Der SCM-Shop bietet eine große Auswahl christlicher Medien. Wenn Sie über
> diesen Link zum SCM-Shop <
gehen, dort stöbern (und bestellen) helfen Sie, diese Webseite hier zu unterhalten und weiter auszubauen. Herzlichen Dank.

   

Aktuell / Informationen  

   

Login - Logout  

Bitte melden Sie sich an:

Oder registrieren Sie sich.

   
Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

 

Cover "Weihnachten am Siljansee"Zum Inhalt

Die Schwestern Inger und Malena führen seit dem Tod des Vaters ein Kinderheim; doch jetzt ist Augusta, die Wohltäterin, gestorben, und der Erbe Per hat nur an einem Interesse: so schnell wie möglich alles zu Geld zu machen und dann wieder nach Stockholm zurück. Doch trotz aller Probleme im Haus gibt Inger nicht auf. Und dann ist da noch die verschüchterte Lotta, die Per von Anfang an mag. Es bleibt nicht aus, daß man sich immer wieder über den Weg läuft und mehr voneinander erfährt, als man möchte. Wohingegen Malena seit geraumer Zeit seltsam verschlossen und einsilbig reagiert. Die vier Wochen vor Weihnachten werden sicherlich nicht langweilig in der Villa Pusteblume.

 

 

Kommentar / Meine Meinung

Das Buch habe ich mir ursprünglich gekauft, weil mir das Cover so gut gefällt. Und Schweden als Schauplatz eines Weihnachtsbuches ist einmal etwas anderes. Nun habe ich es ausgelesen und es gibt da leider ein „aber“. Mit dem fange ich an, denn eigentlich hat mir das Buch sehr gut gefallen, bis auf das „aber“.

Das bezieht sich auf den Schreibstil, der überwiegend kurze Sätze, kaum Neben- oder Schachtelsätze bietet. Das empfand ich als zu nüchtern, zu distanziert, zu wenig stimmungserzeugend. Und am Ende hätte es nach all den Schwierigkeiten ruhig noch eine oder auch zwei Seiten mehr sein dürfen.

Und das wars dann auch mit dem „aber“. Denn das Buch an sich hat mir sehr gut gefallen. Ich war sehr schnell in der Geschichte drinnen, habe mich trotz der beschriebenen (aus meiner Sicht) stilistischen Mängel bald heimisch gefühlt und konnte mir die verschneite Landschaft gut vorstellen. Mit den Personen bin ich ebenfalls schnell warm geworden, sogar mit Per Holmqvist, dessen guter Kern offenbar schneller durchschimmerte, als er ihn selbst wahrnahm; etwas blaß blieben teilweise nur die Kinder des Heimes.

Bisweilen schien es mir der Schicksalsschläge für die Schwestern doch gar zu viele zu sein, jedoch hat die Autorin gut die Balance zwischen den Widrigkeiten und der Hoffnung, es am Ende doch zu schaffen, gefunden. Will sagen, daß ich das Buch zu keinem Zeitpunkt als negativ oder gar depressiv empfunden habe, sondern selbst dann, wenn es ganz dick kam, immer ein Licht am Horizont aufleuchtete. Bis hin zu etlichen lauten Lachern, die einige Situationen geradezu provozierten. Wenn ich es richtig überlege, ist es der Autorin gelungen, eben weil sie Situationen beschrieben hat, wie sie vermutlich genau so vorkommen würden, eine realistische Geschichte zu erzählen, über der dennoch irgendwie ein Hauch von "Magie", eine Art "Weihnachtszauber" liegt. Eben genau die Stimmung, die ich von einem Weihnachtsbuch erwarte.

Alles in allem hat das Buch meine Erwartungen voll erfüllt. Ich habe es gerne gelesen, war in einer wundervollen Schneelandschaft zu Gast und wurde auf die Weihnachtstage eingestimmt - was will ich mehr. Von mir eine klare Leseempfehlung.

 

Kurzfassung

Im kalten Schweden eine wärmende Geschichte - so richtig ein Buch für die Vorweihnachtszeit.

 

Interessiert? Möchten Sie das Buch selbst lesen? Sie können das Buch >hier im Gregor-Versand-Shop sofort < bestellen.

 

Bibliographische Angaben

271 Seiten, Bastei Lübbe Taschenbuchverlag, Köln 2011

Sie haben leider keine Rechte, um einen Kommentar zu schreiben

   

Jones, Jenny B.: Scheinbar verliebt

Eines Tages wird dich das wirkliche Leben einholen. und dann ist es zu spät für dich. (Seite 223f)

 

Cover: Scheinbar verliebtZum Inhalt

Lucy Wiltshire ist die Leiterin eines Heimes, das sich um junge Frauen, die aus dem Pflegesystem herausfallen, kümmert. Als ihr größter Sponsor seine Unterstützung einstellt, will sie nicht kampflos aufgeben. Auf einer Gala stellt sie den Sohn des Inhabers der Hotelkette, Alex Sinclair, zur Rede. Doch dann kommt alles anders.
Sie will ihre Einrichtung retten. Er will einen Sitz im Kongreß. Also schlägt er ihr einen Deal vor: sie wird bis zur Wahl seine Verlobte spielen, er rettet dafür ihr Heim. Jetzt fragt sich nur, wie weit Lucy bereit ist zu gehen. Und ob sich so ein Deal wirklich durchziehen läßt, ohne daß die Öffentlichkeit davon Wind bekommt. Beiden stehen stürmische Zeiten bevor.  

Weiterlesen ...
   

Tuttle, Ivan S.: Die Falle

 

Cover: Die Falle

 

Zum Inhalt

Tuttle raucht viel, trinkt viel und nimmt Drogen. Mit 26 (im Jahre 1978) hat er eine Thrombose im Bein und muß stationär behandelt werden. Kaum aus dem Krankenhaus entlassen, bekommt er einen Rückfall und ist für einige Zeit klinisch tot. Während der Zeit erlebt er, wie er von einem Dämon in die Hölle gezerrt, dort von einem Engel wieder herausgeholt wird und den Himmel gezeigt bekommt.
In diesem Buch berichtet er von diesem Nahtoderlebnis sowie den Folgerungen, die er daraus gezogen hat.

Weiterlesen ...
   

Hunter, Denise: Hüter meines Herzens

Sie würde es glauben. Vielleicht ergab nicht alles Sinn für sie - wie Gott jemanden wie sie lieben konnte. Oder warum Er manche Dinge zugelassen hatte, die geschehen waren. Vielleicht musste sie nicht alles verstehen. (Seite 258)

 

97839610324 200Zum Inhalt

Für Noah und Josephine kam das Ende ihres Happy Ends recht bald - durch Scheidung. Dachten sie. Denn plötzlich stellt sich heraus, daß das Verfahren nie abgeschlossen wurde, sie also immer noch verheiratet sind.
So fährt Josephine zu ihrem baldigen Ex-Mann in sein Haus in den Bergen, um den Papierkram zu Ende zu bringen. Doch das Wetter macht ihnen in Gestalt eines verspäteten Wintereinbruchs einen Strich durch die Rechnung. Als dann ein Pferd verloren geht, sind sie bei der Suche auf Gedeih und Verderb aufeinander angewiesen. Aber erst, als alles verloren scheint, kommen nie gesagte Wahrheiten an die Oberfläche. Nur, ist es nicht schon zu spät?

Weiterlesen ...
   

Austin, Lynn: Die Apfelpflückerin

Möge der Herr seine Engel um Dich stellen. (Seite 12)

Cover: Die ApfelpflückerinZum Inhalt

Die junge Witwe Eliza kennt nach dem Tod ihres Schwiegervaters nur ein Ziel: Allein kämpft sie um die Rettung der Obstplantage, die seit Jahrzehnten das Ein und Alles der Familie ihres Mannes war. Schnell wird der Mutter von drei kleinen Kindern klar, daß dieses Vorhaben nur gelingen kann, wenn Gott einen Engel schickt, wie die verrückte Tante Gracie meint.
Tatsächlich steht bald ein geheimnisvoller Fremder vor Elizas Tür. Ist er wirklich der erhoffte Gottesbote, oder hegt er finstere Absichten? Immerhin scheint er nicht der zu sein, der er zu sein vorgibt. Doch wer ist das schon?
Eliza ist selbst gefangen in einem Netz aus Lügen über ihre Herkunft, und auch in der Familie ihres Mannes schlummert mehr als ein dunkles Geheimnis. Nur langsam fügen sich die Bruchstücke der Vergangenheit zu einem Gesamtbild zusammen.
Wird Eliza letztlich alles verlieren, was ihr lieb und teuer ist, oder gewinnt sie sogar mehr, als sie je zu träumen wagte?

 

Weiterlesen ...
   

October Baby

The ultimate message in the film is finding the power of forgiveness.* (Jon Erwin, Drehbuch, Regie)

 

Cover: October BabyZum Inhalt

Die neunzehnjährige Studentin Hannah Lawson wurde seit ihrer frühen Kindheit von Alpträumen und gesundheitlichen Problemen verfolgt. In einem Theaterstück bricht sie auf offener Bühne zusammen. Hinterher eröffnen ihr ihre Eltern, daß das die Folgen der Umstände ihrer Geburt sind. Sie wurde als Baby adoptiert - nachdem ihre Abtreibung fehlgeschlagen ist.
Irritiert und tief verletzt begibt sie sich mit einigen Studienkollegen auf die Fahrt in ihren Geburtsort nahe New Orleans. Aber wird ihr die Suche nach der leiblichen Mutter weiterhelfen? Kann sie auf dieser Reise inneren Frieden und eine Perspektive für die Zukunft, so es eine gibt, finden?

 

Weiterlesen ...